Rheingold. Tun, was zu tun ist.

Rheingold. Tun, was zu tun ist.



Künstler: Alex Wissel, Jan Bonny
RHEINGOLD. Tun, was zu tun ist
20. Okt. - 20. Jan. 2019

Seit 2016 arbeitete Alex Wissel zusammen mit dem Regisseur Jan Bonny an lmischen Skizzen zu „Rheingold“, einer Serie rund um den Fall von Helge Achenbach, der seine gefälschten Rechnungen vor Gericht als Collagen bezeichnet hatte. Ein radi- kales Verständnis von Beuys Diktum: Jeder Mensch ist ein Künstler? Unter anderem im Frühjahr 2018 an der Volksbühne als Webserie gedreht, wurden Geschichten collagiert, erfunden und improvisiert, die von der sozialen Plastik, Macht, Hochstapeleien und großen Missverständnissen erzählen.
In Malerei, Zeichnung, Bühnenbild und Video führt die Ausstellung als Seifenoper führt das fragwürdige Gesellschaftsporträt fort.
Mit freundlicher Förderung durch die Kunststiftung NRW sowie die CORA-Kunststiftung unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung. Das Programm des Kunstvereins Harburger Bahnhof wird gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.

Öffnungszeiten: Mi-So 14-18 Uhr
24. Dez - 06. Jan 2019 geschlossen
Eintritt frei

Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen
die Sie vielleicht interessieren.

Ausstellungen

100 Jahre in 100 Bildern


18.01.2019 / 09:00 Uhr / Helmut-Schmidt-Haus, Hamburg


Wer Helmut Schmidt in all seinen Facetten erleben will, kann dies in der Foto-Ausstellung „100 Jahre in 100 Bildern“, die vom 07. Dezember 2018 bis 31. März 2019 in Hamburg zu sehen sein wird. Das…

mehr erfahren

Alle Angaben ohne Gewähr.

Merkliste