Ausstellung Animalism

Ausstellung Animalism



Gruppenausstellung mit Dennis Busch, Jill Tegan Doherty, Marcus Günther, Nils Kasiske, Kristin Kolb, Svenja Maaß, Stefan Mosebach und Jenni Tietze

Handelt es sich beim Menschen nun um eine eigene Daseinsart oder um eine Art der Tiere? Die Philosophie und Soziologie hat darauf nie eine wirklich befriedigende Antwort gefunden. Aristoteles machte keinen Unterschied zwischen Mensch und Tier, Descartes schon – um nur zwei namhafte Vertreter zu nennen, die sich der Faszination Animalismus ebenso wenig entziehen konnten, wie alle Menschen, die nach Gegensätzen und Gemeinsamkeiten zwischen Mensch und Tier suchen. Die Literatur konnte es ebenfalls nicht lösen, obwohl George Orwell mit seiner „Farm der Tiere“ schon ein sehr nachvollziehbares Bild von seiner Überzeugung, dass der Unterschied so groß nicht sein kann, gezeichnet hat: Haben sich die Schweine in Orwells Fabel zunächst nicht nur das Lesen beigebracht, können die anderen Tiere sie am Ende nicht mehr vom Menschen unterscheiden.

Die Kunst hat da ihre ganz eigenen Möglichkeiten und liefert mitunter verblüffende Antworten in Bildern, Objekten oder Installationen. Was dabei auf den ersten Blick oft nach Vertierlichung des Menschen oder Vermenschlichung des Tiers aussieht, entpuppt sich nicht selten als erschreckend realistische Version einer Kreuzung, die es am Ende vielleicht auf den – fantastischen – Punkt bringt. So entstehen ganz eigene Identitäten mit körperlichen Formen und charakterlichen Merkmalen, die wie ein Eingriff in die Schöpfung wirken und dabei unweigerlich nicht selten komisch bis grotesk erscheinen. Ein reines Vergnügen für alle, die sich mehr vorstellen wollen, als das, was sie sich vorstellen können.

Die Ausstellung Animalism zeigt herausragende Arbeiten acht Künstler, die sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema auseinandersetzen und immer schon gesetzt haben.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Veranstaltungen
die Sie vielleicht interessieren.

Ausstellungen

Fotoausstellung Re-Interpreted


17.10.2019 / 06:00 - 23:00 Uhr / Jungfernstieg, Hamburg


Der Verein Lebendiger Jungfernstieg e. V., das Museum am Rothenbaum und die Wall GmbH  präsentieren gemeinsam auf dem Hamburger Jungfernstieg Kunst im öffentlichen Raum. In der kostenlosen Outdoor…

mehr erfahren

Ausstellungen

Sabine Mohr Utopia und das Festland


17.10.2019 / 10:00 - 17:00 Uhr / Freie Akademie der Künste, Hamburg


Eine Bild-Text-Installation Zur Eröffnung spricht Dr. Belinda Grace Gardner, Jutta Hoffmann liest "Das Schweigen der Sirenen" von Franz Kafka u.a.. Geöffnet bis 27. Oktober 2019, dienstags bis…

mehr erfahren

Alle Angaben ohne Gewähr.